EUROBIKE

Kontakt

Sandra Janjanin
Sandra Janjanin
Projektreferentin
+49 7541 708-413
+49 7541 708-2413
Lisa Klarmann
Lisa Klarmann
Projektreferentin
+49 7541 708-412
+49 7541 708-2412
Stephan Fischer
Stephan Fischer
Referent Besucher Service
+49 7541 708-404
+49 7541 708-2404
Kommunikation
Kommunikation
+49 7541 708-307
+49 7541 708-331

Vielseitiges Rahmenprogramm

Spannende Vorträge in der Eurobike Academy – Frauen als Zielgruppe im Fokus – 200 Jahre Fahrrad und die Eurobike-Party

Die Eurobike ist nicht nur die große Neuheitenschau der Fahrradbranche, sondern auch eine gute Gelegenheit, Wissen über alle Fachthemen rund ums Fahrrad aufzusaugen. Dafür sorgt das umfassende Programm der Eurobike Academy während der Messe. Natürlich darf auch gefeiert werden: Ein Highlight wird wieder die Eurobike-Party am Freitagabend sein, auf dem auch der 200. Geburtstag des Fahrrads ausgiebig gewürdigt wird.


Das Vortragsprogramm zur Eurobike deckt für die Fahrradbranche relevante Themen ab. Bereits am Vortag der Messe, am 29. August, lädt der europäische Radfahrer-Verband ECF gemeinsam mit dem ADFC zur Smarter Cycling Conference 2018, die unter dem Motto „Vernetzter Radfahrer – der nächste Schritt für smarte Radfahrer und vernetzte Fahrräder“ steht. Der Veranstaltung im Konferenz-Zentrum West der Messe Friedrichshafen dauert von 11 bis 17 Uhr.


Unter dem Motto „The (Bike-) Future is female“ ist der Zielgruppe der Frauen während der Messe ein Schwerpunkt im Rahmenprogramm gewidmet. Um 13 Uhr findet am ersten Messetag auf der Bühne im Foyer Ost zunächst die Produktpräsentation „Women’s Special“ statt, bevor um 14 Uhr dort ein Messerundgang zu dem Thema beginnt, der auch an den Folgetagen und am Festival Day angeboten wird. Am zweiten Messetag befassen sich drei Vorträge mit Frauen als Zielgruppe im Marketing.


Die Eurobike Academy beginnt den ersten Messetag mit zwei Vorträgen zum Thema Digitalisierung. Eine Analyse über Radsport-Trends und verschiedene Verkaufskanäle im E-Commerce stehen im Fokus. Anschließend geht es darum, wie sich auf regionaler und lokaler Ebene Synergien für den digitalen Wandel nutzen lassen. Weitere Vortragsthemen sind am Nachmittag des 30. August die Mobilität der Zukunft, Innovationsfähigkeit sowie Entwicklungs- und Prüfverfahren.


Zertifizierungen und Standards stellt die Eurobike Academy zu Beginn des zweiten Messetags in den Mittelpunkt. So können Fachbesucher erfahren, wie man das EU-Siegel als „Zertifizierter Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ erlangen kann. Anschließende Vorträge widmen sich Fahrrad- und E-Bike-Sicherheitsstandards sowie internationalen Umweltstandards in den Bereichen WEEE (E-Bikes, elektrische Komponenten), Batterien (E-Bike Akkus) und Verpackungen.


Ein breites Themenspektrum deckt der Nachmittag des 31. August ab: So werden der
chinesische Fahrradmarkt, kreatives Video-Marketing und Storytelling, digitale
Standards für die Fahrradbranche mit Bidex, Connectivity, Produktprüfung,
Radverkehrsplanung mithilfe von App-Daten und E-Bike-Reisen behandelt. Zudem
veranstalten der Cycling Industry Club des ECF und der ADFC am 31. August das
„Gipfeltreffen“, bei dem unter anderem diskutiert werden soll, welche politische
Einflussmöglichkeiten die Fahrradbranche im Vorfeld der Bundestagswahlen hat.


Neben der 16. Auflage des Eurobike Travel Talk bietet auch der dritte Messetag zahlreiche weitere interessante Vorträge. Ausführlich wird die Lebensdauer und Gewährleistung von E-Bike-Akkus thematisiert. Das Elektrofahrrad steht am 1. September auch bei den Vorträgen zu sicherheitsorientierten Fahrerassistenzsystemen und zur Relevanz von Normen und Gesetzen für Händler im Mittelpunkt. Konsumentenbedürfnisse in der Fahrradindustrie, Markenpositionierung und Umsatzverdoppelung durch Instagram sind weitere Vortragsthemen des dritten Messetags.


Am Abend des dritten Messetags darf auf der Eurobike-Party gefeiert werden. Das 200-jährige Jubiläum des Fahrrads bietet dazu einen zusätzlichen Anlass. Die Trendlounge 2017 des Radkulturmagazins fahrstil.cc, die im Rahmen der Eurobike-Party eröffnet wird, steht unter dem Motto „200 Jahre Fahrrad – eine Velographie“.


Während die Eurobike an den ersten drei Tagen den Fachbesuchern vorbehalten ist, öffnet sich die Messe am letzten Tag (Samstag, 2. September) mit dem Eurobike Festival Day auch dem fahrradinteressierten Publikum. An diesem Tag liegt im Rahmenprogramm der Schwerpunkt auf Show- und Sport-Events sowie natürlich auf den vielfältigen Testmöglichkeiten. Daneben erwartet die Besucher ein vielseitiges Informationsangebot. So werden Eltern zum Kauf von Fahrrädern, Helmen, Anhängern und Kindersitzen beraten. Ambitionierte Radfahrer haben die Möglichkeit, eine Sitzpositionsanalyse vornehmen zu lassen. Für Reisefreudige empfehlen sich die Vorträge über E-Bike-Reisen in Asien und den USA. Und wer sich für Innovationen interessiert, kann einen Blick hinter die Kulissen des Eurobike Awards werfen. Weitere Informationen unter: www.eurobike-show.de.

Top