EUROBIKE

Kontakt

Sandra Janjanin
Sandra Janjanin
Projektreferentin
+49 7541 708-413
+49 7541 708-2413
Sarah Kammerer
Sarah Kammerer
Projektreferentin
+49 7541 708-412
+49 7541 708-2412
Stephan Fischer
Stephan Fischer
Referent Besucher Service
+49 7541 708-404
+49 7541 708-2404
Kommunikation
Kommunikation
+49 7541 708-307
+49 7541 708-331

Fatbikes mit schlankerer Variante

Die ersten Neuheiten kündigen sich an: Shimano kommt mit Step-System für E-Mountainbikes – Bosch mit speziellem MTB-Antrieb

Mit den ersten warmen Frühlingstagen werden vielerorts auch wieder die Mountainbikes aus dem Winterschlaf geweckt. Unterdessen feilen die Hersteller schon an den Neuheiten für das Modelljahr 2016, die der Fachwelt auf der Eurobike vom 26. bis 29. August 2015 in Friedrichshafen präsentiert werden: Neue Antriebssysteme für E-Mountainbikes und Reifen in halbfett. Hier sind bereits einige Neuentwicklungen der Marken Shimano und Bosch durchgesickert.


Wie zum Beispiel die neuen E-Bike-Antriebsysteme, die bei einigen Anbietern im kommenden Jahr erstmals auch in speziellen Versionen für das rasch wachsende Segment der E-Mountainbikes maßgeschneidert werden. So hat beispielsweise der Fahrradkomponentenhersteller Shimano jüngst angekündigt, dass sein Steps-System im kommenden Modelljahr auch in einer MTB-Variante verfügbar sein wird. Bei Schaltungen und Bremsen zählen die Japaner bereits zu den führenden Ausrüstern im MTB-Segment. Da ist es eine logische Konsequenz, dass das entsprechende Knowhow im Unternehmen auch im aufstrebenden Produktsegment E-Mountainbikes angewendet wird. Zumal das Steps-System mit seiner kompakten Bauform und seinem starkem Drehmoment für diesen Einsatz durchaus prädestiniert ist.


Für den Einsatz am Mountainbike haben die Shimano-Ingenieure der Antriebsunterstützung einen sportiveren Charakter verpasst. Auch an Details wie eine besonders rüttelfeste Aufnahme des E-Bike-Akkus habe man bei Shimano gedacht, heißt es in Fachkreisen. Zudem wird die MTB-Variante des Steps-Systems für das Zusammenspiel mit den 11fach-Schaltungen von Shimano optimiert.


Außerdem ist es in der Bike-Szene kein Geheimnis, dass auch E-Bike-Marktführer Bosch an einer speziellen MTB-Variante seines Antriebssystems für das Modelljahr 2016 arbeitet. Bereits mit der aktuellen Antriebsgeneration zählt Bosch zu den führenden Anbietern für E-Mountainbikes. Vor diesem Hintergrund ist man in Fachkreisen gespannt, welche Innovation die in Reutlingen beheimatete E-Bike-Sparte von Bosch auf der Eurobike für den E-Mountainbike-Markt präsentieren wird.


Ganz schön dick, ohne „fat“ zu sein
Fatbikes sind bereits in der aktuellen Saison ein Renner im Bike-Markt. Künftig sollen die bis zu 12 cm breiten Fat-Reifen noch eine etwas schlankere Variante zur Seite gestellt bekommen: Das neue Reifenformat, gekennzeichnet durch die Bezeichnung „+“, liegt breitenmäßig mit 7 bis 9 Zentimetern zwischen herkömmlichen MTB-Reifen und den superbreiten Fatbike-Reifen. Im Gegensatz zum Fatbike werden sie jedoch nicht nur in 26 Zoll Durchmesser, sondern auch in den zeitgemäßeren Dimensionen 27.5 und 29 Zoll angeboten.


Das Ergebnis ist ein Reifen, der mit seinen üppigen Maßen bereits optisch eine durchaus beeindruckende Erscheinung ist. Auf dem Trail sollen 27.5+ und 29+ mit einem guten Kompromiss aus hohem Grip und moderatem Gewicht überzeugen. Zudem sollen die +-Reifen – im Gegensatz zum Fatbike – auch vollgefederte Fahrwerke ermöglichen.


Die Internationale Fahrradmesse Eurobike hat an den Fachbesuchertagen von Mittwoch, 26. August bis Freitag, 28. August von 8.30 bis 18.30 Uhr und am   Publikumstag, Samstag, 29. August von 9 bis 18 Uhr   geöffnet. Der Eurobike Demo Day findet am Dienstag, 25. August von 10 bis 17 Uhr statt und ist nur für Fachbesucher und akkreditierte Journalisten zugänglich.  

Save the Date

 
Laden sie sich den Kalendereintrag für die nächste EUROBIKE herunter
Kalendereintrag herunterladen
Top